Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/dustins

Gratis bloggen bei
myblog.de





Unfall in der Schlangenabteilung

Nun ist es passiert. Ich habe es schon kommen sehen. Nach der Betriebsfeier ist der Herbert besoffen bei der Riesenboa eingeschlafen. Wir anderen fanden das erst ganz lustig, aber dann begann die Schlange damit, den Herbert zu würgen, und wir hörten auf, ihn zu fotografieren und versuchten ihn zu retten. Natürlich war keiner mehr besonders nüchtern und es hat ein wenig länger gedauert. Der Herbert war aber so voll, dass er das Ganze nicht mitbekommen hat. Er ist dann irgendwann aufgewacht, als wir ihn schon auf ein Sofa gelegt hatten, und hat sich gefragt, warum ihm alles so weh tut, besonders der Hals. Der Zoodirektor hat das zum Glück nicht mitbekommen, der war gerade mit der Kassiererin im Kassenhäuschen. Der Herbert war dann doch etwas erschrocken, als wir ihm die Geschichte erzählt haben und hat gesagt, er werde in nächster Zeit versuchen, etwas weniger zu trinken. Wer´s glaubt... Ich freue mich schon richtig auf die kleinen Gesellen. Ich liebe Schlangen einfach, schon als Kind habe ich mit Luftschlangen gespielt und mir vorgestellt sie wären giftig und würden alle Menschen töten, die ich nicht mag. Aber ein Gutes hat die ganze Geschichte ja! Obwohl ich ihm nichts Böses wünsche, könnte ich durch die Häufung derartiger Zwischenfälle schon bald selbst einen Platz in der Reptilienabteilung bekommen. Ich würde die Arbeit jedenfalls viel gewissenhafter erledigen als die Suffköppe aus dem Schlangenhaus. Ich habe denen dann erst einmal eine Flasche Jägermeister spendiert, die steht jetzt in ihrem Pausenraum, und wartet darauf, meine Versetzung zu beschleunigen. So wirklich viel kann denen ja nicht passieren, sie haben alle Gegenmittel vor Ort und die Nummer vom Notdienst haben sie jetzt auch schon ins Telefon eingespeichert. Kurzwahltaste 1, damit sich der Herbert das auch merken kann. Es wird ihnen schon nichts passieren. Bisschen riskant ist die Sache schon, aber ich bin mir sicher es wird nichts schiefgehen. Toi,toi,toi!
27.9.12 09:27


Werbung


Es geht voran!

Meine Bauarbeiten schreiten weiter gut voran. Leider wurde für die verschiedenen Neuerungen auch eine große Menge an Bargeld fällig, so dass ich meine Weltreise nun wieder für ein weiteres Jahr verschieben muss. Aber dafür geht’s meiner Spinne in ihrer neuen Anlage richtig gut. Sie hat sich schnell eingewöhnt und ist mit ihrer neuen Umgebung nun schon sehr vertraut. Sie frisst auch wieder mit vollem Appetit und ich mache mir nun keine Sorgen mehr, das es eine gute Entscheidung war, den Umbau weiter voranzutreiben. Durch die zweigeschossige Einteilung des Terrariums habe ich nun auch ein wenig Platz hinzugewonnen, um mir vielleicht endlich den Wunsch einer eigenen Schlange erfüllen zu können. Endlich. Eine Giftschlange wird es wohl erst einmal nicht werden. Dafür braucht man spezielle Erlaubnisscheine und die habe ich noch nicht. Ich werde erst einmal mit einem Einsteigertier anfangen, um mich an den Umgang mit Schlangen zu gewöhnen. Man soll ja immer erst mal klein anfangen und sich nicht zu sehr übernehmen. Ich habe vor, mir eine Kornnatter zu kaufen. Die sehen sehr gut aus und sind ungiftig und pflegeleicht. Meinen Nachbarn erzähle ich trotzdem erst einmal nichts von meiner Neuanschaffung. Die haben ja wegen der Spinne schon sehr große Angst. Und dann will ich irgendwann meine Versetzung beantragen. Zwergesel sind ja schön und gut, aber ich will endlich zu den Schlangen. Ich habe zwar auch ein wenig Angst wegen dem Gift, in den letzten Jahren sind zwei aus der Schlangenabteilung fast draufgegangen, aber ich werde das schon hinkriegen und bin im Gegensatz zu den meisten anderen nicht ständig total besoffen auf Arbeit. Der Herbert brüstet sich ja damit, dass er auch nach 10 Bier noch die Königscobra umsetzen würde, aber man sollte nicht zuviel Risiko im Umgang mit den Tieren eingehen.
14.9.12 13:09


Pimp my Terrarium

Hi Leute, hier wieder euer Dustin! Freue mich riesig auf die nächste Woche. Ich baue dann nämlich ein neues Terrarium für meine Vogelspinne und bekommen vielleicht auch endlich Platz für eine Schlange zuhause. Wie ihr wisst liebe ich meine Spinne. Ich sehe mich auch schon lange nach passenden Artikeln im Internet um und werde seltsamerweise immer in München fündig. Scheint dort viele Freaks wie mich zu geben. Bei ebay Kleinanzeigen geht das ganz gut, sogar für jede Stadt extra. Einfach mal bei kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/stadt/muenchen/ nachsehen, das lohnt sich immer und ich habe da schon gute Sachen gefunden. Zum Glück wohnt eine gute Freundin dort und kann die Sachen zur Not auch einmal mit ihrem Wagen abholen, wenn der Versand zu teuer oder nicht möglich ist. Das war schon öfter der Fall. Gerade gDinge aus Glas verschicke ich nur noch ungern. Habe da schlechte Erfahrungen gemacht und oft nur noch Scherben bekommen. Auch eine Versicherung hilft da nicht viel, da es sich oft auch um Einzelstücke handelt. Aber so bin ich, immer nach neuen Sachen suchen. Alles für die Spinne. Mein Job als Tierpfleger ist da natürlich ganz hilfreich. Ich wurde jetzt zwar wieder zu den Zwergeseln versetzt, aber die sind ja pflegeleicht und ich mag sie wirklich gerne. Aber die Pfleger aus der Spinnen- und Schlangen - Abteilung haben schon ein enormes Fachwissen und ich tausche mich unglaublich gerne mit ihnen aus. Die haben mir schon so manchen guten Typ gegeben und ich werde auch immer besser. Sie haben auch langsam ein wenig Respekt vor mir, früher haben sie mich noch immer aufgezogen und geärgert. Aber der eine oder andere Kasten Bier hat schon so manche Zunge gelockert. Und meine Spinne profitiert davon. Oft geben sie mir auch ein paar schöne Steine mit nach Hause und so manches mehr.
6.9.12 19:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung